Bedarfs- und Machbarkeitsstudie für einen „Online-Marktplatz für regionale Lebensmittel in Sachsen“

Auftraggeber: Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Freistaat Sachsen.

Produkte regionaler Erzeuger online vertreiben

Welche Konzepte gibt es um regionale Lebensmittel sächsischer Erzeuger erfolgreich online zu vermarkten und somit zusätzliche regionalen Wertschöpfungspotenziale in Sachsen zu erschießen?

Zur Beantwortung dieser Fragestellung haben wir zunächst umfassend den Markt mittels Auswertung von Studien zu Einstellungen der Verbraucher, Analyse des Onlinelebensmittelhandel und einer Onlinebefragung und Experteninterviews untersucht. Aufbauend auf den Analyseergebnissen haben wir in zwei Workshops mit zahlreichen Experten anhand des Konzeptes Business Modell Canvas Geschäftsmodelle entwickelt und bewertet. Schließlich wurden drei Varianten detailliert konzeptioniert und mit Erfolgsfaktoren sowie Stärken und Schwächen beschrieben. Der Ergebnisbericht wurde veröffentlicht.

Die vollständige Studie finden Sie unter folgendem Link: https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/35662.


Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft

Landwirtschaftsminister Günther: Chancen des Online-Handels für regionale Direktvermarktung nutzen. Studie beleuchtet Bedarf und mögliche Geschäftsmodelle

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie hat eine Studie vorgelegt, die mögliche Geschäftsmodelle für einen sächsischenOnline-Marktplatz für regionale Lebensmittel untersucht. Derzeit gibt esin Sachsen noch keinen Online-Marktplatz für regionale Lebensmittel,lediglich einzelne Erzeuger unterhalten Online-Angebote.

Schlagwörter: